Sie sind hier

Die ComputerSpielSchule Leipzig im Theater der Jungen Welt

Aufführung von "Der Sturm - lost in the game" im Theater der Jungen Welt zusammen mit der ComputerSpielSchule Leipzig!

Genre: Action-Adventure

Story: zwei Herrscher und ihre Clans kämpfen um die Macht und um die Liebe.

Spielmodus: Massively Multiplayer on-Stage Role-Playing Game

Location: eine geheimnisvolle Insel irgendwo im Ozean.

Gameplay: der mächtige Zauberer Prospero, der mit Hilfe von Geistern und Zauberei sein ultimatives Endgame spielt. 

"Der Sturm - lost in the game" ist ein Theaterstückes nach William Shakespeare- im Gewand eines Computerspiels.
Die Handlung des klassischen Stücks wird immer wieder unterbrochen von Problemen von SpielerInnen im Real Life. Die Hauptfiguren Miranda und Ferdinand bewegen sich zwischen diesen Welten hin und her und erzählen zwei Geschichten. Die Grenzen zwischen dem Realen (Stück) und dem Virtuellem (Spiel) verschwimmen und regen zum Nachdenken an.

"Der Sturm - lost in the game" verbindet ein Theaterstück mit Elementen eines Computerspiels. Dabei wird besonders das Thema Computerspielsucht berührt. Um das wieder aufzunehmen und miteinander zu diskutieren, waren verschiedene Leipziger Projekte eingeladen, über Computerspiele zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Auch die ComputerSpielSchule Leipzig war dabei und nutzte die Möglichkeit in einem neuen Umfeld zu präsentieren und mit den BesucherInnen das Thema Spielen und Suchpotenziale zu diskutieren.

Game over!

Unter der Schirmherrschaft der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler. Mit Unterstützung der Ambulanz für Spielsucht an der Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und den Präventiven Mediensuchtprojekten k.NIF Leipzig, ComputerSpielSchule Leipzig und dem Bündnis Privatsphäre.

Datum: 
16/04/19